Hilfe – was füttere ich meinem Hund

Die Hundeernährung und Fütterungsarten

Die Hundeernährung in der heutigen Zeit ist zur regelrechten Wissenschaft geworden. Schaut man sich in sozialen Netzwerken, Blogs und Infoseiten um, dann führt das Thema tatsächlich und sehr oft, zu manchmal auch heftigen Auseinandersetzungen unter Haltern und Experten.

Wir selbst haben eine klare Stellung zum Thema. Je natürlicher und artgerechter, umso besser für den Hund. Doch was ist natürlich und was artgerecht?

Die kommenden Beiträge werden sich verstärkt mit diesem Thema befassen. Dazu ist es nötig, einzelne Ernährungsformen vorzustellen, Hundefutter-Inhaltsstoffe zu definieren und einen Überblick zu schaffen, was denn auf dem Markt so angeboten wird. Und genau mit dem letzen Punkt beginnt diese Reihe.

Was füttern Hundehalter?

alternative_zum_barfenIn der Futterwelt der fast unbegrenzten Möglichkeiten hat sich der heutige Mensch zum Wohle seines Hundes Einiges einfallen lassen. So gibt es für den Hund mittlerweile:

  • Einfaches Trockenfutter, Nassfutter
  • Sonderfutter nach Alter gestaffelt, vom Welpen bis hin zum Hundesenior
  • Hundefutter mit und ohne Getreide
  • selbst gekochtes Hundefutter
  • verschiedene Formen des Barfens ( Vollbarfen, Teilbarfen, Barfalternativen)
  • vegetarische und sogar auch vegane Fütterungsmethoden
  • unzählige Arten an Diätfutter
  • und natürlich Vieles mehr

Dazu kommen noch unterschiedlichste Angebote an Nahrungsergänzungen, ebenfalls für jedes Alter und fast zu jedem Zweck.

Die Aufzählung erinnert an die vielfältigen Ernährungsmodelle, mit denen der Mensch sich heute so beschäftigt. Und wenn es der Einzelne nicht besser wüsste, könnte man meinen, vielen Hunden wird unser Verständnis der Ernährung einfach so übergestülpt.

Wenn Du mehr auf unserer Seite dazu lesen möchtest, schaue hier im Link “Ernährung”

Buchempfehlung



Bilder Quellenangabe:

  • alternative_zum_barfen: eingestellt von alles-dog.de
  • Food diet for pets: #83148379 | © Michael Pettigrew - Fotolia.com

Kommentar verfassen