Hund schiebt mit der Nase vor seinem Futter umher – Warum?

Das Nasenschieben beim Hund

Manche Hundehalter kennen dieses ungewöhnliche Verhalten des Nassenscharrens oder Bodenrutschens mit der Schnauze (Nase) ihres Hunde und fragen sich, was dieser damit wohl ausdrücken möchte?

Zur besseren Veranschaulichung gibt ein Video dieses Phänomens:

Dieses Nasenrutschen steht oft im Zusammenhang mit Futter. Normalerweise freut sich ein Hund über leckere Sachen und macht sich direkt an`s Werk. Handelt es sich dabei jedoch um für ihn unbekannte, nicht schmeckende Nahrung oder ist der Appetit und Hunger gerade erschöpft, kann es passieren, dass er das Futter dennoch sichern möchte. Ähnlich wie beim Einbuddeln von Knochen, um sie nach Wochen wieder hervorzuholen. Dies rührt von seinen Urinstinkten –  Etwas, was nicht gefressen wurde, gehört vergraben.




Werbung

Gibt es nun jedoch nichts zum Buddeln, weil es eben der Boden oder die Unterlage nicht zulässt, wird mit der Nase geschoben und gescharrt.

Im Video versucht die Fellnase statt des Eingrabens, die Decke über den Knochen zu bekommen und dadurch einen ähnlichen Effekt des Einbuddelns zu erreichen. Das können, wenn vorhanden auch andere Gegenstände sein.

Findet der Hund für sich keine Lösung, kann dies für ihn auch in Stress ausarten und von Fiepen und Bellen begleitet sein. Hier sollte der Halter eingreifen und Abhilfe schaffen. Zur Not den Knochen, das Futter auch an einen Platz bringen, an welchem der Vierbeiner seinen Instinkten nachkommen kann.

Buchempfehlung

Hundeverhalten: Mimik, Körpersprache und Verständigung, mit über 800 ausdrucksstarken Fotos
  • Barbara Handelman
  • Franckh Kosmos Verlag
  • Auflage Nr. 1 (10.09.2010)
  • Gebundene Ausgabe: 348 Seiten

Kommentar verfassen