Steckbrief Australian Kelpie

Der Australian Kelpie – der Schäferhund des sonnigen Kontinents

Der Australian Kelpie stammt — wie der Name schon vermuten lässt — aus Australien. Man geht davon aus, dass ursprünglich ein aus England eingeführter Collie namens „Kelpie“ bei Hütewettbewerben überaus erfolgreich war und sich ihre Welpen dementsprechend gut verkauften. Schließlich entstand durch den Einfluss anderer Hütehunde-Rassen der Australian Kelpie.

Der Kelpie ist überaus eifrig und bringt eine hohe Intelligenz mit sich. Sein Handeln wird weniger durch Erziehung bestimmt, als durch Selbstständigkeit und vom Hund selbst getroffene Entscheidungen. Dementsprechend sollte die Rasse nur mit erfahrenen Hundehaltern zusammenleben. Gleichzeitig ist er jedoch auch ein toller Familienhund, der menschen- und kinderbezogen agiert und „seinem Rudel“ alle Liebe gibt, die er hat. Auch mit anderen Hunden ist der Kelpie überaus verträglich. Sollte es dennoch zu einer Konfrontation kommen, geht er meist als Sieger hervor.

Es ist wichtig, den Kelpie adäquat zu beschäftigen. In vielen Tieren ist noch immer ein dominanter Hütetrieb vorhanden, der — sollte der Hund keine Aufgabe erhalten — auf sein Rudel übertragen wird. Dies führt nicht selten zu bellenden oder jaulenden Hunden, wenn eines der Rudelmitglieder fehlt (z. B. Arbeiten ist). Daher ist es wichtig, dass auch der Hund seine „Arbeit“ hat. Spezielle Hütehund-Trainings bieten sich besonders an, aber auch Hundesport kann den Hund auspowern.

Kelpies existieren in den verschiedensten Farben. Von Schwarz über Blau (dunkel und hell), Rot, Rot/Tan, Fawn, Fawn/Tan, Creme und Goldbraun ist alles dabei. In selbigen Farben sind auch die Abzeichen am Tier zu finden. Europäische Kelpies neigen jedoch zu Einfarbigkeit. Das kurze Haar, das im Sommer ohne und im Winter mit Unterwolle zu finden ist, ist pflegeleicht und bedarf bei gesunden Tieren keiner menschlichen Mithilfe. Auch die Stehohren sind ein Merkmal, das fest zur Rasse gehört. Mit den maximalen 20kg und einer Widerristhöhe von höchstens 51 cm handelt es sich um mittelgroße Hunde.

Größe: Rüden: 46-51 cm, Hündinnen 43-48 cm

Gewicht: 11 bis 20 kg

Fell und Farbe: schwarz/ tan/ blau/ rot/ fawn/ creme/ goldbraun mit Abzeichen in selbigen Farben

Charakter/ Wesen: intelligent, eifrig, voller Liebe, selbstständig, aktiv

Verwendung: Hütehund

Haltung: in der Familie, aber ausgelastet

Herkunft: Australien

FCI-Klassifikation: FCI-Gruppe 1, Hütehunde und Treibhunde

Buchempfehlung

Kelpie: Australian und Working Kelpie
  • Uta Reichenbach
  • Herausgeber: Oertel & Spörer
  • Auflage Nr. 1 (28.03.2012)
  • Taschenbuch: 96 Seiten

Bilder Quellenangabe:

  • australian kelpie: #44428928 | © cynoclub - Fotolia.com

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.