Steckbrief Belgischer Zwerggriffon

Der Belgischer Zwerggriffon

Ursprünglich kommt der Zwerggriffon aus Belgien. Dort diente er als Ratten- und Mäusefänger, später wandelte sich die Rasse zum typischen Begleiter für Adlige und Reiche. Er entstand durch eine Mischung aus Mops und Spaniel. So entstand einerseits das markante Gesicht, andererseits das lange Haarkleid. Heute gilt der belgische Zwerggriffon als Haushund.

Insgesamt zählt man drei Unterrassen zum Belgischen Zwerggriffon, den:

  • Griffon Bruxellois
  • Griffon Belge
  • Petit Brabancon



Werbung

Die Hunde haben raue Haare und sind leicht gewellt, können aber noch nicht als lockig bezeichnet werden. Das Haarkleid ist seidig-weich und sollte nicht zu lang sein, um den Rassestandards zu entsprechen. Die Farbpalette variiert stark. So gibt es die Tiere in einem reinen schwarz, rot bis rötlich, grau und braun. Oft findet man auch Farbverläufe. Besonders prägnant ist der typische lange Bart und die buschigen Augenbrauen. Seine Ohren stehen oder liegen leicht nach auf dem Kopf an. Früher wurden die Ruten meist kupiert, das ist heute jedoch verboten.

Der Charakter des Tieres eignet sich hervorragend für Großstädte, da er nicht allzu anspruchsvoll ist. So konnte er sich vor allem in England und Skandinavien weit verbreiten, während er in Deutschland nahezu unbekannt ist. Die Hunde haben ein treues Herz und sind neugierig, fröhlich und verspielt. Das Temperament ist eher energisch und voller Energie, sodass die verspielte Rasse viel Unterhaltung benötigt. Er ist weder aggressiv, noch schüchtern und begrüßt freudig alle Gäste — Fremden gegenüber ist er eher offensiv und neigt dazu, diese vertreiben zu wollen. Er spürt jedoch genau, wer bei den Herrchen willkommen ist und wer nicht.

Belgischer Zwerggriffon — Steckbrief

Größe: 20-28 cm

Gewicht: 3-5 kg

Fell und Farbe: Schwarz, braun, rot. Oft Farbverläufe. Gewelltes, raues Haarkleid

Charakter/ Wesen: freundlich, verspielt, offen, gutherzig

Verwendung: Ratten- und Mäusefang, heute Gesellschafts- und Begleithund

Haltung: Familiär integriert

Herkunft: Belgien

FCI-Klassifikation: Gruppe 9 Gesellschafts- und Begleithunde, Sektion 3 kleine belgische Hunderassen

Buchempfehlung

Hunderassen: Der kompetente Führer mit über 1000 Farbfotos und Bestimmungsübersicht
  • David Alderton
  • BLV Verlagsgesellschaft mbH
  • Auflage Nr. 5 (01.01.1970)
  • Gebundene Ausgabe: 303 Seiten

Bilder Quellenangabe:

  • Belgischer Zwerggriffon: #102755331 | © Vincent - Fotolia.com

Kommentar verfassen