Steckbrief Berger des Pyrénées

Der Berger des Pyrénées

Der Berger des Pyrénées gilt als der älteste französische Schäferhund aus dem Pyrenäengebirge und hat sich über mehrere Jahrhunderte hinweg entwickelt.

Es gibt 2 Berger des Pyrénées Rassen:

  • Berger des Pyrénées à poil long / oder Museau Normal – Langhaar Pyrenäen-Schäferhund
  • Berger des Pyrénées à face rase – Kurzhaar Pyrenäen-Schäferhund (Glatthaar mit einem sogenannten „rasierten“ Gesicht)



zum Hüten von Schafherden und an die Bedingungen eines Hochgebirges angepasst, ist der Berger des Pyrénées auch heute noch robust, selbstständig, mutig und sehr arbeitsam. Er gehört nicht in enge Stadtwohnungen, denn er braucht ausreichend Auslauf und Auslastung.

Ein weiteres typisches Rassemerkmal ist seine Anhänglichkeit und Treue zu seinen Zweibeinern. Am liebsten möchte er überall dabei sein. Fremden Menschen und Hunden gegenüber ist er aber eher reserviert und misstrauisch. Deshalb ist auch eine gute Sozialisierung bei ihm bereits ab dem Welpenalter wichtig.

Da der Berger gern und überall helfen möchte und am liebsten die Führungsrolle übernimmt, ist auch eine gute und konsequente Erziehung nötig.

Wer sich einen Berger des Pyrénées anschaffen möchte, sollte über ausreichende Erfahrung mit dieser tollen Hunderasse verfügen und selbst aktiv sein, damit der Hund körperlich und geistig gut gefördert und gefordert ist.

Größe: ca. 40 bis 50 cm

Gewicht: ca. 8 bis 15 kg

Lebenserwartung: ca. 13 bis 15 Jahre

Fell: dicht, glatt oder zottig, kurzhaarig oder langhaarig, in verschiedenen Farben und Schattierungen, blond, beige, braune und graue bis schwarze Töne

Charakter/ Wesen: mutig, intelligent, treu und anhänglich, aktiv, lebhaft und temperamentvoll, selbstständig, misstrauisch

Verwendung: Hütehund, Begleithund, Eignung auch als Rettungshund, Behindertenhund und für den Hundesport

Haltung: braucht viel Bewegung und Auslastung und eine konsequente Erziehung

Herkunft: Frankreich

FCI Klassifikation: Hütehunde und Treibhunde (ohne Schweizer Sennenhunde), Schäferhunde

Buchempfehlung

Der Pyrenäen-Schäferhund. Eine natürliche Rasse und ihr Biotop
  • Josef Müller u. Udo Kopernik
  • Herausgeber: Club Berger des Pyrenees, Hennef/Sieg
  • Gebundene Ausgabe: 546 Seiten

Bilder Quellenangabe:

  • berger des pyrnes assis de face sur une botte de foin: #17850877 | © Dogs - Fotolia.com

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.