Steckbrief Boston Terrier

Der Boston Terrier

Seine ursprünglichen Wurzeln stammen aus einem Mix zwischen dem heute nicht mehr existierenden Old White English Terrier und dem English Bulldog. Anfänglich war der Vierbeiner noch für Hundekämpfe vorgesehen. Dadurch wies er eine größere und kompaktere Statur auf. Doch die Zuchtziele wurden geändert. Die Bevölkerung brauchte eine wendige Hunderasse mit gutem Sehvermögen, um der Ratten- und Mäuseplage Herr zu werden. Mit der Einkreuzung der Französischen Bulldogge war das Ziel erreicht.

Der Boston Terrier wurde 1878 auf einer Hundeausstellung in Boston der Öffentlichkeit präsentiert. Seine Namensgebung als “Boston Terrier” erhielt er dreizehn Jahre später vom American Kennel Club. Dabei ist er eigentlich gar kein richtiger Terrier, sondern zählt zu den doggenartigen Hunden.

In den USA ist der Beliebtheitsgrad für den kleinen Kerl gleichbleibend hoch. Er gilt dort fast als eine Art Nationalhund. Hierzulande sind die kleinen Stehohren nur selten zu sehen.

Als freundlicher und anhänglicher Kamerad passt er hervorragend in eine Familie. Er mag ausgiebige Spaziergänge, ist aber aufgrund seiner kurzen Nase kein aktiver Sportler. Dabei kann er durchaus auch mit schnellen Sprints punkten. Nach einer kurzen Pause sind lustige Spiele angesagt und die großen Ohren wackeln im Kreise der Kinderschar.

Sein schönes, kurzes Haarkleid sollte gelegentlich mit einem Pflegehandschuh oder einer Bürste bearbeitet werden. Auch Augen und Ohren müssen regelmäßige kontrolliert werden. Der Boston Terrier besitzt keine Unterwolle und ist deshalb auch kälteempfindlicher als andere Rassen. Hohe Temperaturen verträgt er besser, sollte aber bei Hitze geschont werden.

Größe: 36 bis 42 Zentimeter

Gewicht: je nach Größe zwischen 5 bis 11 Kilogramm

Lebenserwartung: 11-15 Jahre

Fell: kurz und glatt, feine Textur, keine Unterwolle – schwarz gestromt, teils rötlicher Schimmer, unterschiedliche weiße Abzeichen

Charakter/ Wesen: fröhlich, aufmerksam, menschenbezogen, lebhaft, sehr intelligent, verspielt, kinderlieb, lernfreudig

Verwendung: Begleithund, Familienhund, begeisterter Dog-Dancing-Hund

Haltung: täglicher Auslauf, gemütliche Spaziergänge, lange Wanderungen mit gelegentlicher Pause, bei ausreichender körperlicher und geistiger Auslastung auch als Wohnungshund geeignet

Herkunft: USA (Boston)

FCI Klassifikation: Gesellschafts- und Begleithund, kleine doggenartige Hunde

Buchempfehlung

Boston Terrier (Praxiswissen Hund)
  • Annegret Kämmerling
  • Herausgeber: Franckh Kosmos Verlag
  • Auflage Nr. 1 (09.09.2013)
  • Taschenbuch: 128 Seiten

Bilder Quellenangabe:

  • Boston terrier dog: #162906934 | © Mikkel Bigandt - Fotolia.com

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.