Steckbrief Chihuahua

Der Chihuahua – ein Mexikaner zum Verlieben

Flink und voller Elan marschiert der kleine Zwerg neben Frauchen und Herrchen. Das Tempo ist enorm. Die kurzen Beinchen wackeln im Takt, um Schritt zu halten. Aber plötzlich saust er los und lässt die Besitzer sprachlos stehen. Das Leben mit einem Chihuahua ist eben voller Abwechslung!

Mit einer maximalen Größe von 23 Zentimetern und einem Gewicht zwischen ein bis drei Kilogramm belegt der Floh weltweit Rang Eins der kleinsten Hunderassen. Die genaue Herkunft ist nicht mehr komplett nachvollziehbar Vermutlich fungieren die ehemaligen Aztekenhunde der Indianer als unmittelbare Vorfahren. Noch heute gibt es in dieser Gegend ähnlich aussehende, aber wildlebende Hunde.

Fakt ist, dass die Hunderasse im Gebiet von Chihuahua, einer Stadt im Norden Mexikos, entdeckt wurde und auf diese Weise zu seinem Namen kam. Mitte des 19. Jahrhunderts begannen die Mexikaner mit der Zucht der Chihuahuas, die ihnen florierende Geschäfte ermöglichte. Zahlreiche Touristen aus ganz Europa und Amerika begeisterten sich für die Rasse und nahmen die kleinen Kerlchen mit in ihre jeweilige Heimat. Es begann eine regelrechte Chihuahua-Euphorie.

Heute ist der Zwerg als vollwertiges Mitglied in vielen Familien zu finden. So friedlich sich das kleine Bündel auch präsentiert – es steckt volle Power und List, die bei passenden Gelegenheiten zur Geltung kommen. Garantiert! Als belastbarer, sehr robuster und lebhafter Hund beschützt er instinktiv seine “Familienmeute”. Selbst größere Hunde schrecken ihn nicht ab. Er verhält sich dabei nie aggressiv. Trotzdem ist es ratsam, das Fliegengewicht schon im Welpenalter mit einer Grunderziehung auszustatten.

Der Vierbeiner mit den abstehenden Ohren kann bedenkenlos auch in kleineren Wohnungen gehalten werden. Dennoch braucht er täglichen Auslauf und reichlich Beschäftigung. Mitunter empfiehlt sich auch die Anschaffung einer Hundetasche. Diese bietet dem kleinen Kerl reichlich Schutz vor Menschenansammlungen und Gedränge.

Rassetypische Erkrankungen zeigen sich mitunter in Schluckbeschwerden durch eine zu enge Luft- und Speiseröhre. Weiterhin können Augenreizungen oder eine Patellaluxation (Verschiebung der Kniescheibe) auftreten.

Größe: ca. 15 -20 cm

Gewicht: ca. 1 bis 3kg

Lebenserwartung: ca. 12 bis 16 Jahre

Fell und Farbe: Kurzhaar: kurz, weich, anliegend, leicht glänzend, Langhaar: leicht gewellt, fein, seidig – reh- bis kastanienbraun, rötlich, sandfarben, weiße Schattierungen

Charakter/ Wesen: lebhaft, aufmerksam, konzentriert, tapfer, freundlich, anhänglich und verschmust, verträglich gegenüber anderen Haustieren, treu, kinderlieb, verspielt

Verwendung: Gesellschafts-und Begleithund, ideal für ältere Menschen, wird gern auch als Therapiehund eingesetzt

Haltung: tägliches Gassigehen, viel Bewegung, sportliche Betätigung (Dogdancing, Agility, Hindernislauf), haltbar in kleinen Wohnungen, regelmäßiges Bürsten des Fells, Kontrolle von Augen und Ohren

Herkunft: Mexiko

FCI-Klassifikation: Gesellschafts- und Begleithunde – Chihuahueño (Ohne Arbeitsprüfung)

Buchempfehlung

Chihuahua: Auswahl, Haltung, Erziehung, Beschäftigung (Praxiswissen Hund)
  • Birgit Holler, Heike Schmidt-Röger
  • Herausgeber: Franckh Kosmos Verlag
  • Auflage Nr. 1 (06.10.2014)
  • Taschenbuch: 128 Seiten

Bilder Quellenangabe:

  • Chihuahua: #77364238 | © cynoclub - Fotolia.com

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.