Qualzuchten – Hunde nach Maß

Ein Thema, welches viele Gemüter aufheizt – die Hundequalzucht.

Eines vorweg. Alle sind gefragt, Züchter wie Käufer, die sich einen Hund anschaffen möchten. Denn je höher die Nachfrage, umso mehr Leid wird weiter gezüchtet.

Aber worum geht es bei der Qualzucht? Ganz einfach um das Anpassen des Hundes an außergewöhnliche Bedürfnisse und Wünsche mancher Menschen. Noch größer oder kleiner, schneller oder langsamer, länger oder kürzer, aggressiver oder zahmer usw. sollte der Hund sein. Selten geht es um gesundheitliche Aspekte. Was den Tieren mit dieser egoistischen Wunschanpassung angetan wird, ist kaum in Worte zu fassen.

Im Video eines von vielen Beispielen: Die  Französische Bulldogge

Und noch ein weiterer wichtiger Beitrag aus der 3sat – Mediathek

► ► ► ” Mensch, Hund! ” ◄ ◄ ◄

Leider wird auch von Verbänden nicht ausreichend was getan. Das Geschäft mit bestimmten maßgeschneiderten Hunderassen geht fleißig weiter. Tierarztpraxen werden immer voller mit Vierbeinern, die wegen Überzüchtungen einer dringenden und oft auch operativen Behandlung bedürfen.

Krankheiten von Qualzuchthunden können sein:

  • schwere Herzfehler
  • massive Atemprobleme
  • neurologische Erkrankungen
  • Hüftschäden
  • Gelenkserkrankungen / Bewegungsstörungen
  • Verhaltensstörungen und Ängste
  • Entzündungen
  • Blindheit / Taubheit
  • Gebissfehlbildungen
  • Missbildungen der Schädeldecke
  • Geburtsschwierigkeiten
  • verkürzte Lebensdauer

Eine kleine Auswahl betroffener Hunderassen:

  • Mops – u.a. heftigste Atemprobleme
  • Chihuahua – u.a. mit offener Fontanelle
  • Shar-Peis – u.a. mit chronischen Hautfaltenentzündungen
  • Nackthunde – u.a. ohne Schutz vor Sonne und Kälte
  • Englische Bulldoggen u.a. hechelnd und schnaufend
  • und viele mehr

Dann gibt es noch den so genannten Merle-Faktor, um schöne gefleckte Farbvariationen zu erhalten. Hier wird ein Hund mit dem Merle-Gen mit einem Artgenossen gekreuzt, dem das Gen fehlt. Die hohe Welpensterblichkeit bei diesen Züchtungen ist bekannt, ebenso eine daraus resultierend mögliche Taubheit, Gleichgewichtsprobleme usw.

Ein erlaubter Trend ist außerdem die Inzucht bei Hunden. Zwar nicht als Qualzucht bezeichnet, dennoch sind auch hier Erkrankungen (auch erbbedingt) in der Diskussion.

Überzüchtungen / Qualzuchten sind für Tiere und auch Ihrer Nachkommen mit viel Schmerz und Leid verbunden und in vielen Ländern verboten.

Eine Frage bleibt dabei jedoch offen:

Wieso kann diese Art der Tierquälerei trotz Gesetzen so fleißig und ungestraft weitergehen?

Wie seht Ihr das Thema? Wir freuen uns auf Eure Meinung als Kommentar.

Buchempfehlung

Schwarzbuch Hund: Die Menschen und ihr bester Freund
  • Christoph Jung
  • Herausgeber: Books on Demand
  • Auflage Nr. 2 (08.03.2010)
  • Taschenbuch: 296 Seiten

Bilder Quellenangabe:

  • Funny dog with long tongue: #72675506 | © Reddogs - Fotolia.com

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.