Steckbrief Chow-Chow

Portrait Chow-Chow

Der Chow-Chow ist eine Rasse, die auf eine lange Geschichte zurückblicken kann. Er zählt zu den besonders urtümlichen Hunderassen. Man vermutet, dass er über Sibirien und die Mongolei nach China kam. Dort führte diese Rasse dann häufig ein Luxusleben am chinesischen Kaiserhof.

Im Jahr 1887 wurde damit begonnen, den Chow-Chow in England zu züchten. 1894 wurden diese Hunde vom britischen Kennel Club als Rassehunde anerkannt.

Es ist wichtig, diese Hunderasse konsequent, aber dennoch liebevoll zu erziehen und sehr gut zu sozialisieren.

Größe: Rüde ca. 48-56cm, Hündin ca. 46-51cm

Gewicht: ca. 25 bis 30 kg

Fell und Farbe: Es gibt den Chow Chow sowohl mit langem als auch kurzem Fell. Das kurze Fell wirkt dabei plüschig. Ein ungewöhnliches Rassemerkmal beim Chow Chow ist die blaue Zunge. Der Chow Chow ist immer einfarbig und kommt in den Farben Weiß, Creme, Rehfarben, Rot, Blau und Schwarz vor. Schattierungen sind im Fell erlaubt.

Charakter/ Wesen: Der Chow Chow ist wachsam, Fremden gegenüber zurückhaltend, seinem Besitzer gegenüber sehr treu, selbstbewusst und ruhig.

Verwendung: Der Chow Chow ist vielseitig und wurde im Laufe der Geschichte schon als Schlittenhund, Hütehund, Jagdhund, aber in seiner Heimat China auch oft als reiner Luxus- und Schmuckhund gehalten.

Haltung: Der Chow Chow sollte liebevoll, aber konsequent erzogen werden und eignet sich deshalb weniger als Kinderhund. Er muss sehr gut sozialisiert werden, da er sonst auch dazu neigen kann, Bedrohliches anzugreifen. Er lässt sich gut in der Wohnung halten, weil er so gut wie geruchsfrei ist, kann aber auch im Garten, aber nicht im Zwinger gehalten werden. Für Hundesport eignet sich der Chow Chow weniger, liebt aber Spaziergänge. Hier sollte er an der Leine laufen, weil er einen ausgeprägten Jagdtrieb hat. Das dichte Fell muss mehrmals wöchentlich gründlich gebürstet werden.

Herkunft: China

FCI-Klassifikation: 5, Spitze und Hunde vom Urtyp

Buchempfehlung

Chow Chow, Praxisratgeber
  • Eric Freeman
  • Herausgeber: Bede
  • Auflage Nr. 1 (20.10.2003)
  • Gebundene Ausgabe: 160 Seiten


Bilder Quellenangabe:

  • Fotolia_196776576_XS: #196776576 | © Jne Valokuvaus - Fotolia.com

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.