Steckbrief Beagle

Der Beagle

Der Beagle gehört mit zu den ältesten bekannten Hunderassen und ist durch sein soziales Wesen und seine Anhänglichkeit ein absoluter Familienhund. Durch seine Robustheit ist er bei rassegerechter Haltung wenig anfällig für Krankheiten.

Als Meutehund benötigt der Beagle besonders tierische oder menschliche Gesellschaft und wird auch gern als Therapiehund eingesetzt. Aufgrund seiner gut funktionierenden Nase ist er bei interessanten Spuren manchmal nicht zu halten. Er ist ein Hund von mittlerer Größe.

Größe: ca. 33-40 cm

Gewicht: ca. 10-15 kg

Lebenserwartung: ca. 12 bis 15 Jahre

Fell: schwarz, weiß, braun, rötlich, gefleckt in Tricolor, Bicolor; kurz, dicht

Charakter/ Wesen: liebenswert, sanftmütig, zielstrebig, aufgeweckt und abenteuerlustig, intelligent, mutig

Verwendung: Familienhund, wird gern auch als Therapiehund oder als Drogenhund und Sprengstoffhund eingesetzt, Jagdhund, Laufhund

Haltung: braucht ausreichend Bewegung, Beschäftigung und Zuwendung

Herkunft: England

FCI Klassifikation: Begleit- und Gesellschaftshund Laufhunde, Schweißhunde und verwandte Rassen

Buchempfehlung

Beagle: Auswahl, Haltung, Erziehung, Beschäftigung (Praxiswissen Hund)
  • Wiebke Warneke
  • Herausgeber: Franckh Kosmos Verlag
  • Auflage Nr. 1 (10.09.2009)
  • Taschenbuch: 128 Seiten

Bilder Quellenangabe:

  • Beagle dog: #79748212 | © gbarinov - Fotolia.com

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.