Steckbrief Belgischer Schäferhund / Malinois

Der Belgische Schäferhund / Malinois

Der Belgische Schäferhund wird seit 1901 gezüchtet. Ursprünglich war er für die Schäfer ein genügsamer Arbeitshund ohne Rassenmerkmale. Heute gibt es 4 Varietäten dieser Hunde. Sie sind nach den Orten benannt, aus denen sie ursprünglich stammen.

Der Groenendael ist langhaarig und schwarz. Das Fell des kurzhaarigen Malinois ist sandfarben bis rotbraun mit schwarzer Maske und schwarz gefärbten Haarspitzen. Tervueren sind die langhaarige Ausgabe der Malions. Der rauhaarige Laekenois hat keine ausgeprägte Maske. Bei seinem Fell müssen ein bis zweimal im Jahr die toten Haare ausgezupft werden.

Seine vielfältigen Eigenschaften und seine Intelligenz machen Hunde der Rasse Belgischer Schäferhund zu einem Begleiter für fast alle Gelegenheiten. Da sie nicht auf einen Menschen fixiert sind, können sie bei Polizei und Zoll als Schutz- und Diensthunde eingesetzt werden. Sie sind mit ihrem Beschützerinstinkt gute Wachhunde für Haus und Garten, die ihre Besitzer mit allen Mitteln verteidigen. Für ihren geistigen und körperlichen Ausgleich bieten sich Hundesportarten wie Agility, Obedience, Hundefrisbee und Schwimmen an. Der Belgische Schäferhund braucht Abwechslung bei seinen Aufgaben, die er mit Eifer ausführt. Ausgedehnte Spaziergänge erfüllen seinen Bewegungsdrang.

Da der Belgische Schäferhund auf Härte und Inkonsequenz in der Erziehung mit problematischem Verhalten reagiert, ist er ausschließlich ein Hund für erfahrene und sehr aktive Hundehalter.

Größe: Rüden: 60 – 66 cm, Hündinnen: 56 – 62 cm

Gewicht: Rüden: 25 – 30 kg, Hündinnen: 20 – 25 kg

Lebenserwartung: ca. 12 bis 14 Jahre

Fell: dicht anliegend, von guter Textur, mit Unterwolle, ohne Eigengeruch, Farbe und Haarlänge sind je nach Varietät unterschiedlich. braun, schwarz, zum Teil mit Maske

Charakter/ Wesen: intelligent, stets aktionsbereit, lebhaft, ohne Angst und Aggressionen, beherzt, loyal

Verwendung: Gebrauchshund, Sporthund, vielseitiger Diensthund und Familienhund

Haltung: braucht abwechslungsreiche Beschäftigung und Zuwendung, viel Auslauf, konsequente und liebevolle Erziehung, außer beim Laekenois keine Fellpflege

Herkunft: Belgien

FCI Klassifikation: FCI-Gruppe 15 Hütehunde und Treibhunde, Sektion 1 Schäferhunde mit Arbeitsprüfung

Buchempfehlung

Belgischer Schäferhund: Charakter - Erziehung - Gesundheit (Cadmos Hundepraxis)
  • Valeria Slembrouck
  • Herausgeber: Cadmos Verlag
  • Auflage Nr. 1 (01.01.2005)
  • Taschenbuch: 80 Seiten

Bilder Quellenangabe:

  • Malinois/belgischer schäferhund: #126407291 | © niku16 - Fotolia.com

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.