Skip to main content

Steckbrief Papillon

Der Papillon

Der Papillon, wie auch der Phalène ist ein Kontinentaler Zwergspaniel. Typisch für ihn die eher stehenden Ohren.

Der Name Papillon kommt aus dem Französischen und heißt zu Deutsch “Schmetterling” (daher auch die oft geläufige Bezeichnung „Schmetterlingshündchen“)

Der Papillon ist nicht zum Dauer-Kuscheln geeignet, denn er ist sehr agil und benötigt ausreichend Bewegung. Er kann auf Grund seiner Größe und wenn man seinem Drang nach Energieabbau nachkommt, gut in einer Wohnung gehalten werden. Ausreichend Auslauf sollte deshalb selbstverständlich sein.

Größe: ca. 20 -30 cm

Gewicht: ca. 3 – 5 kg

Lebenserwartung: ca. 12 bis 15 Jahre

Fell: mittellang und weich, ohne Unterwolle, weiße Grundfarbe mit Flecken, mehrfarbig, stehoriger Typ

Charakter/ Wesen: gesellig, fröhlich, intelligent, wachsam, verspielt und voller Energie

Verwendung: Gesellschaftshund, Begleithund, Familienhund, Sporthund

Haltung: läuft gern lange ausgedehnte Strecken, lässt sich leicht erziehen, liebt Geselligkeit

Herkunft: Frankreich

FCI Klassifikation: Kontinentaler Zwergspaniel

 

Bilder Quellenangabe:

papillon-1919161_1920: JenniGut / Pixabay


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *