Steckbrief Papillon

Der Papillon

Der Papillon, wie auch der Phalène ist ein Kontinentaler Zwergspaniel. Typisch für ihn die eher stehenden Ohren.

Der Name Papillon kommt aus dem Französischen und heißt zu Deutsch “Schmetterling” (daher auch die oft geläufige Bezeichnung „Schmetterlingshündchen“)

Der Papillon ist nicht zum Dauer-Kuscheln geeignet, denn er ist sehr agil und benötigt ausreichend Bewegung. Er kann auf Grund seiner Größe und wenn man seinem Drang nach Energieabbau nachkommt, gut in einer Wohnung gehalten werden. Ausreichend Auslauf sollte deshalb selbstverständlich sein.

Größe: ca. 20 -30 cm

Gewicht: ca. 3 – 5 kg

Lebenserwartung: ca. 12 bis 15 Jahre

Fell: mittellang und weich, ohne Unterwolle, weiße Grundfarbe mit Flecken, mehrfarbig, stehoriger Typ

Charakter/ Wesen: gesellig, fröhlich, intelligent, wachsam, verspielt und voller Energie

Verwendung: Gesellschaftshund, Begleithund, Familienhund, Sporthund

Haltung: läuft gern lange ausgedehnte Strecken, lässt sich leicht erziehen, liebt Geselligkeit

Herkunft: Frankreich

FCI Klassifikation: Kontinentaler Zwergspaniel

Buchempfehlung

Papillon: Charakter, Erziehung, Gesundheit
  • Inka Burow und Bianca Wehrhahn
  • Herausgeber: Cadmos Verlag
  • Taschenbuch: 80 Seiten

Bilder Quellenangabe:

  • Two dogs of breed papillon on a black background: #89343121 | © brusnikaphoto - Fotolia.com

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.