Steckbrief Labrador Retriever

Der Labrador Retriever

Labrador RetrieverDer Labrador Retriever ist ein ruhiger, ausgeglichener und neugieriger Hund. Auf Grund seines Wesens eignet er sich gut als Familienhund und weniger als Wachhund. Es handelt sich um eine relativ junge Rasse. Er liebt das Wasser, ist fremden Menschen gegenüber aufgeschlossen und kommt mit kleinen Kindern gut zurecht. Der Hund wird nicht nur für die Jagd eingesetzt, sondern dient auch als Polizeihund und zwar speziell bei der Suche nach Rauschgift.

Geschichte und Herkunft

Anfangs wollte man nur den schwarzen Labrador. Die gelben Welpen wurden als unerwünschte Abweichung angesehen und in vielen Fällen sofort getötet. Erst nach dem 1. Weltkrieg erfreuten sie sich plötzlich größerer Beliebtheit als die schwarzen Hunde. Ungefähr ab 1800 brachten Seeleute vereinzelt den „St. John`s of Newfoundland“ nach England mit, wo er mit einheimischen Jagdhundarten gepaart wurde. Der Ur-Retriever selbst, der kleine Neufundländer, ist leider Ende des 19. Jahrhunderts ausgestorben. Alle Retriever haben von ihm die imponierende Schwimmtechnik und die Freude am Apportieren geerbt.

Steckbrief des Labrador Retrievers



Größe: Schulterhöhe 55 – 57 Zentimeter

Kopf: Schädel breit, ausgeprägter Stop, Augen mittelgroß, braun oder haselnussfarben

Körper: Hals trocken, kräftig, Brust breit, tief, gute Rippenwölbung, kompakter Rücken, Lendenpartie breit und kräftig, Rute mittellang, am Ansatz sehr dick, allmählich spitz zulaufend
Farbe: Meist einfarbig schwarz, braun oder gelb, weiße Abzeichen – außer kleinem Brustfleck – sind nicht zulässig

Charakter und Wesen: Freundlich, gelehrig, nicht ängstlich, geduldig, braucht konsequente Erziehung und regelmäßigen Auslauf, liebt Beschäftigung

Verwendung: Familienhund und Begleithund

Haltung und Pflege: Die Hunde haben ein dichtes, kräftiges Haar mit sehr guter, wasserabstoßender Unterwolle. Die Pflege ist nicht besonders aufwendig, es reicht die wöchentliche Fellpflege. Apportierspiele und Intelligenzspiele, lange Spaziergänge und Rennphasen sind die richtige Beschäftigung für den Labrador Retriever.

Lebenserwartung: Die Lebenserwartung ist recht hoch und liegt durchschnittlich bei 12 bis 13 Jahren.

Klassifikation FCI: Apportierhund, Stöberhund, Wasserhund

Buchempfehlung

Kosmos Buch Labrador Retriever
  • Anja Möller
  • Herausgeber: Franckh Kosmos Verlag
  • Auflage Nr. 1 (08.10.2009)
  • Gebundene Ausgabe: 336 Seiten

Bilder Quellenangabe:

  • Beautiful Labrador retriever, champagne colored, isolated on white background: #62856136 | © paolo maria airenti - Fotolia.com

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.