Skip to main content

Sommerzeit – Hitzezeit: Tipps für unsere Vierbeiner

Sommerzeit – Hitzezeit

Nicht nur uns Zweibeiner können hohe Temperaturen massiv belasten. Auf was bei unseren Hunden besonders zu achten ist.

Tipps, Empfehlungen und Hinweise bei heißen Temperaturen:

  • dem Hund viel Wasser zum Trinken (nicht eisgekühlt) anbieten
  • mit der Fellnase zum Schwimmen gehen oder einen Pool im Garten aufstellen
  • den Vierbeiner nicht der direkten heißen Sonne aussetzen und für schattige Plätze sorgen
  • Gassirunden auf den frühen Morgen bzw.  auf den Abend verlegen
  • größere sportliche Aktivitäten meiden
  • heißen Asphalt meiden (Verbrennungsgefahr)
  • dem Hund möglichst kleinere und leicht verdauliche Mahlzeiten anbieten
  • feuchte Tücher auf dem Boden können für Abkühlung sorgen
  • Hunde niemals bei Hitze im Auto zurücklassen (Lebensgefahr)

Was ist zu tun, wenn es doch zu einem Hitzeschlag, Hitzekollaps oder einer Überhitzung des Hundes kommt und vor allem, woran erkennt man dies?  Im nachfolgenden Link gibt es weitere Informationen.

► Erste Hilfe bei einem Hitzeschlag

 

Bilder Quellenangabe:

dog-1310545_1920: sevenpixx / Pixabay


Ähnliche Beiträge


Kommentare

Babsi (@Babsi58089) 21. Juni 2017 um 17:32

Gassirunde nur morgens und Abends. Dazwischen nur im Schatten kurz zum Busch. Auch nasses Halstuch oder Shirt soll helfen.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *