Steckbrief Deutscher Pinscher

Der Deutsche Pinscher

Der Deutsche Pinscher ist heute, im Gegensatz zum 19. Jahrhundert, eine eher seltenere Rasse.

Seine früheren Aufgaben waren hauptsächlich der Schutz von Transporten und die Jagd auf Nagetiere. Ein gewisser Jagdtrieb ist ihm deshalb auch heute noch erhalten.

Der Pinscher ist sehr anhänglich und menschenbezogen, anpassungsfähig und hat einen ausgeprägten Wach-und Schutzinstinkt, ohne dabei ein Kläffer zu sein.

Er kann bei genügend Auslauf und guter Erziehung ohne Probleme als Stadtwohnungshund gehalten werden. Für eine isolierte Zwingerhaltung, weg von seinen Bezugspersonen, ist er nicht geeignet.

Bei liebevoller und konsequenter Erziehung, hat man einen wirklich tollen Hund an seiner Seite, der alles tut, um seinen Zweibeinern zu gefallen.

Auch für Halter mit Kindern ist der Deutsche Pinscher optimal geeignet. Fleißig, fröhlich und verspielt wie er ist, haben deshalb auch junge Familienmitglieder viel Freude und Spaß mit ihm und einen tollen Freund und Gefährten an ihrer Seite.

Größe: ca. 45 bis 50 cm

Gewicht: ca. 15 bis 20 kg

Lebenserwartung: ca. 12 bis 15 Jahre

Fell: dicht, kurz, hellbraun, rotbraun oder schwarz, rot-schwarz, mit lohfarbenen bzw. braunen Abzeichen

Charakter/ Wesen: aufmerksam, wachsam, fröhlich, lebhaft, intelligent, selbstsicher, ausdauernd, gehorsam, ausgeglichen

Verwendung: Familienhund, Wach- und Begleithund, Sporthund

Haltung: Familienanschluss, ausreichende Bewegung, lange Spaziergänge und Beschäftigung, artgerechte Erziehung

Herkunft: Deutschland

FCI Klassifikation: Pinscher und Schnauzer, Molossoide, Schweizer Sennenhunde

Buchempfehlung

Pinscher: Deutscher Pinscher und Zwergpinscher
  • Annette Schmitt
  • Herausgeber: Verlag Eugen Ulmer
  • Gebundene Ausgabe: 128 Seiten

Bilder Quellenangabe:

  • Vier deutsche Pinscher zwischen Beinen: #66231776 | © DoraZett - Fotolia.com

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.