Steckbrief Galgo Español

Der Galgo Español – Spanischer Windhund

Der Galgo Español ist auch unter der Bezeichnung “Spanischer Windhund”, „Spanischer Greyhound“ oder „Galgo“ bekannt. Sein direkter Vorfahre ist der Greyhound.

Wie der Name schon sagt, ist er ein Windhund mit entsprechender körperlicher Statur.

Früher wurde der Galgo vorwiegend zu Hetzjagden auf kleines Wild ( Hasen, Kaninchen etc.) verwendet. Heute ist er zumindest in unseren Breitengraden auch ein beliebter Familien- und Begleithund.

Fremden tritt er, bis sie sein Vertrauen gewonnen haben, eher zurückhaltend entgegen. Seinen Haltern gegenüber ist er jedoch sehr treu und besonders eng verbunden. Er verträgt sich auch gut im Rudel mit seinen Artgenossen. Aggressivität sucht man bei ihm vergebens, bei Konflikten zieht er sich lieber zurück.

Er verträgt auf Grund seiner Herkunft Hitze sehr gut, vor Kälte sollte er geschützt werden. Für eine Zwingerhaltung ist ein Galgo absolut nicht geeignet. Am wohlsten fühlt er sich auf dem Land, kann bei entsprechendem Auslauf aber auch in einer Stadtwohnung gehalten werden.

Wichtig und traurig zu wissen:

Leider wird der Galgo Español auf Grund seiner Schnelligkeit und Kraft heute sehr oft für Hunderennen gezüchtet bzw. eingesetzt. Nicht nur Verletzungen stehen dabei an der Tagesordnung, sondern auch echte Tierquälerei. Und nicht nur das. Galgos fristen in einigen Ländern teilweise ein absolut grausames Leben. Ausrangiert, weil sie kein Geld mehr bringen, sei es bei Rennen, oder weil sie für die Jagd nicht mehr zu gebrauchen sind.

Hier ein nochmal das Greyhound-Rennen Beispiel:  Das schmutzige Geschäft der Greyhound-Rennen ( Quelle: ARD Mediathek)

Größe: ca. 60 – 70 cm

Gewicht: ca. 22 – 30 kg

Lebenserwartung: ca. 10 bis 12 Jahre

Fell: es sind alle Farben möglich, schwarz, weiß, creme, braun gescheckt / gestromt in 2 Varietäten:

  • Kurzes Haar: feines, dicht und kurz
  • Raues Haar: lang und leicht struppig wirkend

Charakter / Wesen: intelligent, liebevoll, treu und anhänglich, ruhig und zurückhaltend, sensibel

Verwendung: Familien- und Begleithund, Jagdhund, Rennhund

Haltung: braucht viel Auslauf (am besten normale Spaziergänge mit kurzen Sprintmöglichkeiten), Nähe zu seinen Besitzern, benötigt eine positive Erziehung ohne Druck

Herkunft: Spanien

FCI Klassifikation: Windhunde, Kurzhaarige Windhunde

Buchempfehlung

Galgos bellen nicht: Das Leben mit den spanischen Windhunden
  • Gudrun Sauter
  • Herausgeber: Oertel u. Spörer
  • Auflage Nr. 1 (08.05.2014)
  • Taschenbuch: 102 Seiten

Bilder Quellenangabe:

  • retrato de un galgo espaol: #92295790 | © lorenphotography - Fotolia.com

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.