Steckbrief Norwegian Buhund

Der Norwegische Buhund – ein Sportler aus dem Norden

Der Anblick dieses Vierbeiners erinnert an den typischen Spitz. Charakteristisch hierfür sind die spitzen Ohren, der quadratisch wirkende Körperbau sowie die eingerollte Rute über dem Rücken. Die Bezeichnung “Bu” klingt im deutschen Sprachgebrauch weniger charmant. Dabei handelt es sich um einen sehr anhänglichen, kinderfreundlichen und stets zu Streichen aufgelegten Wuffi.

Die norwegische “Bu”-Bezeichnung bedeutet soviel wie Haus oder Stall. Knochenfunde beweisen, dass dieser Hundetyp bereits mit den Wikingern in Kontakt stand. Archäologen fanden in einem Wikingergrab sechs Hundeskelette der Vorfahren des Buhundes. Nach dem Glauben der Wikinger sollten die Tiere den Verstorbenen im Jenseits weiterhin treu zur Seite stehen.

Seine erstmalige Erwähnung als Norwegian Buhund führt ins Jahr 1698. Damals dienten die Tiere den Bauern, bewachten deren Höfe und hielten die Viehherden zusammen. Anfang des 20. Jahrhunderts gab es nur noch wenige Exemplare. Liebhaber dieser Hunderasse organisierten 1926 eine spezielle Buhundeausstellung, die aufgrund des großen Erfolges letztendlich für den Fortbestand der Tiere sorgte. Neben Norwegen leben die meisten derartigen Hütehunde in Australien, Großbritannien und in den USA.

Der Norwegian Buhund besitzt einen hohen Bewegungsdrang und passt daher prima in eine unternehmungslustige und sportliche Familie. Hundesport wie Obedience oder Aglity sorgen für eine dementsprechende Auslastung. In seiner norwegischen Heimat genießt er zudem oftmals eine Ausbildung zum Begleithund für Behinderte oder auch Rettungshund.

Die Rasse gilt als äußerst robust und wetterfest. Trotzdem kann es zu erblich bedingten Augenerkrankungen oder einer Hüftgelenkdysplasie kommen. Um das Risiko derartiger gesundheitlicher Probleme weitestgehend einzuschränken, sollte der Hundekauf nur über einen seriösen Züchter erfolgen.

Größe: Hündin: ca. 41 bis 45 Zentimeter, Rüde: ca. 43 bis 48 Zentimeter

Gewicht: Hündin: ca. 12 bis 16 Kilogramm, Rüde: ca. 14 bis 18 Kilogramm

Lebenserwartung: 12 bis 15 Jahre

Fell und Farbe: dicke, flauschig, weiche Unterwolle, glattes, anliegendes, raues Deckhaar – weizenfarben oder schwarz mit hellen oder dunklen Abzeichen

Charakter/ Wesen: intelligent, wachsam, bellfreudig, aktiv, fröhlich, spielfreudig, anhänglich, kinderlieb

Verwendung: Begleithund, Sporthund, Wachhund, Hütehund, Therapiehund, Rettungshund, Familienhund

Haltung: regelmäßige und intensive Bewegung, abwechslungsreiche Beschäftigung, Hundesport, Wohnungshund

Herkunft: Norwegen

FCI-Klassifikation: Gruppe 5 (Spitze und Hunde – Urtyp), Sektion 3 (Nordische Wachhunde und Hütehunde)

Buchempfehlung


Bilder Quellenangabe:

  • Fotolia_154586689_XS: #154586689 | © Ransome - Fotolia.com

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.