Skip to main content

Rettungshund

Steckbrief Norwegian Buhund

Der Norwegische Buhund – ein Sportler aus dem Norden Der Anblick dieses Vierbeiners erinnert an den typischen Spitz. Charakteristisch hierfür sind die spitzen Ohren, der quadratisch wirkende Körperbau sowie die eingerollte Rute über dem Rücken. Die Bezeichnung “Bu” klingt im deutschen Sprachgebrauch weniger charmant. Dabei handelt es sich um einen sehr anhänglichen, kinderfreundlichen und stets […]

Steckbrief Bearded Collie

Der Bearded Collie – ein Bart auf vier Pfoten Bereits seit dem 15. Jahrhundert ist der Bärtige (Bearded) im schottischen Hochland unterwegs. Die widrigen Witterungsverhältnisse erschwerte den Bauern die Arbeit enorm. Sie brauchten ein Rauhbein mit dichtem Fell, der auch bei Nässe und Kälte standhielt. Die Hunde der Rasse Bearded Collie erwiesen sich als zäh […]

Steckbrief Berger des Pyrénées

Der Berger des Pyrénées Der Berger des Pyrénées gilt als der älteste französische Schäferhund aus dem Pyrenäengebirge und hat sich über mehrere Jahrhunderte hinweg entwickelt. Es gibt 2 Berger des Pyrénées Rassen: Berger des Pyrénées à poil long / oder Museau Normal – Langhaar Pyrenäen-Schäferhund Berger des Pyrénées à face rase – Kurzhaar Pyrenäen-Schäferhund (Glatthaar […]

Steckbrief Dobermann

Rasseportrait Dobermann Der Dobermann und sein Name stammen aus den Züchtungsbemühungen des aus Apolda stammenden Friedrich Louis Dobermann, welcher im 19. Jahrhundert als Hundefänger und Steuereintreiber in Thüringen eine angstfreie und zähe Hunderasse züchten wollte. Der Dobermann ist eine Kreuzung aus verschiedenen kräftigen Straßen- und Jagdhunden.Mutig, unerschrocken, anhänglich, treu und intelligent zählt er heute mit […]

Steckbrief Australian Shepherd / Aussie

Der Australian Shepherd Auch wenn der Name auf einen australischen Ursprung schließen lässt, so ist der Australian Shepherd ein Hund amerikanischer Herkunft. Hundefreunde nennen ihn liebevoll “Aussie” und er ist bei richtiger Auslastung (körperlich, wie geistig) ein toller, ausgeglichener und liebevoller Hund, der sich nicht nur als Hüte-Begleit- und Arbeitshund (Drogenfahndung, Spürhund etc.), sondern auch […]

Steckbrief Bernhardiner

Der Bernhardiner Der Bernhardiner, vielen durch seinen ausgeprägten Ortungssinn als Lawinensuchhund bekannt, wurde von den Mönchen des um 1050 gegründeten Schweizer St. Bernhard Hospiz gezüchtet, eigens um verirrte Reisende zu suchen und aufzufinden. So groß und imposant der Bernhardiner ist, so viel Charakter und Sensibilität zeigt er auch. Sein sanftes und gutmütiges Wesen lässt ihn, […]

Steckbrief Flat Coated Retriever

Der Flat Coated Retriever Dieser überaus lebensfreudige Vierbeiner hat seinen Ursprung im St. John´s Hund, der sozusagen als Urvater aller Retrieverarten gilt. Während des regen Fischhandels zwischen Großbritannien und Neufundland fiel den englischen Seeleuten diese Rasse auf. Die robusten Tiere apportierten mit Inbrunst bei Regen und Sturm und wirkten trotzdem zufrieden. Voller Begeisterung überführten die […]

Steckbrief Curly Coated Retriever

Der Curly Coated Retriever Als dunkel Gelockter mit kräftigem Körperbau – so stellt sich der Curly-Coated-Retriever vor. Die englische Bezeichnung Curly bedeutet “lockig” und ist sein absolutes Markenzeichen. Gleichzeitig erinnert es auch an einen Pudel, der bei der “Curlyentstehung” einen wesentlichen Anteil tragen soll. Curly-Coated-Retriever gelten als älteste Vertreter der Retrieverrasse überhaupt, deren Ursprung bis […]

Steckbrief Nova Scotia Duck Tolling Retriever

Der Nova Scotia Duck Tolling Retriever Als Kleinster unter den Retriever stellt sich der Nova Scotia Duck Tolling Retriever vor. Der zungenbrecherische und zugleich auch längste Name in der Retrievergroup beinhaltet Herkunft und Jagdmethode in einem. Seine Heimat ist Nova Scotia, eine kanadische Provinz. Ursprünglich stammt er aber aus dem schottischen Hochland. Nova Scotia (Neuschottland) […]

Steckbrief Golden Retriever

Der Golden Retriever Wetterfest und robust – diese Eigenschaften entstammen seiner ursprünglichen Heimat Neufundland. Als Apportierhund bei den damals dort ansässigen Fischern galt er als absolut zuverlässig. Er holte abgetriebene Bootsleine, Netze und sogar Fische aus den Gewässern. Englische Seefahrer brachten die fleißigen Hunde nach Großbritannien. Dort wurden die sogenannten “St. John´s Hunde” mit weiteren […]